FANDOM


FigurenBearbeiten

PersonenBearbeiten

Lilo Pelekai, Jamba Jookiba, Wendy Pliiklii, Gantu, van Hamsterdam, Mertle, Yuki, Elena, Teresa, Moses Puloki, Hip-Hop-Hula-Fusion-Studio-Schülerinnen

ExperimenteBearbeiten

(540), Roastbeef(625), Stitch(626)

InhaltBearbeiten

Experiment 540
Experiment 540
Ein neues Experiment geht um

In der Stadt macht ein Hip-Hop-Hula-Fusions-Studie auf, an der nur reiche und begabte Kinder mitmachen dürfen. Lilo will in die Gruppe aufgenommen werden, um Mertle zu zeigen, dass sie sehr wohl aufgenommen werden kann. Sie muss deshalb ihr Leben völlig umkrempeln und gibt auch die Jagd nach den Experimenten auf. Diesen Job übernehmen Pliiklii, Jamba und Stitch. Jamba hat für diesen Fall schon einen Plan. Derweil wird ein neues Experiment aktiviert, 540, welches Wirbelstürme erzeugt. Die Aktivierung wird auch gleich bei Gantu gemeldet. Gantu stellt bereits seine Aufgabe in Frage und scheint etwas verwirrt.

Lilo sucht sich einen coolen Look und geht gleich in die neue Schule, ohne Stitch. Sie kommt auch ganz einfach in das Hula-Gebäude und weckt bei den anderen Interesse, auch wenn sie ihnen deshalb etwas vormachen muss. Stitch, Jamba und Pliiklii wissen nun auch von dem neuen Experiment. Jamba will dabei gleich seine neue Erfindung einsetzen, das Plasmaengobulatron. Wenn man es auf ein Experiment richtet wird es sofort gefangen oder zu einer Wahrscheinlichkeit von 23.5% wird das Gerät die Erde zerstören. Pliiklii ist mit dem letzten Teil nicht sehr zufrieden, wird aber überstimmt.

Gantu hat sich auf der Suche nach dem Experiment die neue Hula-Schule vorgenommen. Er will dort von Lilo das Experiment einfordern. Da Lilos Tarnung aufzufliegen droht, erzählt er den anderen, Gantu wäre sein Onkel Chester und glaube an Aliens. Gantu, der vorhin eins auf den Schädel gekriegt hat, glaubt die Geschichte und geht zum Strand um zu surfen.

Pliiklii versucht Jamba daran zu hindern die Maschine einzusetzen. Dementsprechende schaffen sie es nicht, das Experiment zu fangen. Lilos Hulastunde ist beendet und Stitch holt sie ab, damit sie bei der Experimentenjagd helfen kann. Lilo verbringt ihre Freizeit aber mit ihrer neuen Hula-Gruppe. Stitch geht mit und hofft wohl, dass sich Lilo noch umentscheidet.  Früher oder später treffen sie aber auf das Experiment und auch Jamba und Pliiklii sind in der Nähe. Jamba beschiesst das Experiment mit seinem Plasmaengobulatron, was es einschlafen lässt. Doch kurz darauf wird es grösser und ändert seine Gestalt. Es ist nun noch stärker und furchteinflössender. Dieser Effekt wird durch die restlichen 0.2% Wahrscheinlichkeit ausgelöst. Jetzt kann nur noch Lilo aushelfen. Auch Gantu findet zu seinem alten Bewusstsein zurück.

Der Plasmaengobulatron
Plasmaengobulatron
Jambas neue Maschine im Einsatz

Alle von der Fusion-Schule gehen zurück in die Schule, um Schutz vor dem Experiment zu finden. Lilo aber hat sich entschlossen das Experiment zu schnappen. Der Effekt des Plasmaengobulatron verschwindet, wenn das Experiment müde wird. Stitch liefert sich also eine Schlacht mit dem Experiment und bringt damit zum Schlafen. Lilo muss jetzt auch alle aufklären und gibt ihre wahre Identität preis. Deshalb ist sie zwar nicht mehr Mitglied der Hulaschule, aber es ist sowieso ziemlich anstrengend sich für jemand anderen auszugeben.

Dem Experiment wird von Lilo der Namen Bö verliehen und es sorgt jetzt am Strand für perfekte Windböen zum Kitesurfen. Jamba verschrottet den Plasmaengobulatron. Er ist zu gefährlich und jetzt, da Lilo wieder Experimente fängt, auch nicht mehr nötig.

TriviaBearbeiten

Das Experiment hat in dieser Episode enormen Schaden angerichtet, wie wohl noch kein anderes Experiment zuvor. Es hat ganze Bäume entwurzelt, Autos weggeblasen und die Dächer von den Häusern gerissen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki