FANDOM


FigurenBearbeiten

PersonenBearbeiten

Lilo, Nani, Jamba, Pliiklii, Gantu, Hans van Hamsterdam, Mertle Edmonds, Mrs. Edmonds, Stacy

Experimente Bearbeiten

Yin(501), Yang(502), Wasserkanone(520), Houdini(604), Explosivo(619), Roastbeef(625), Stitch(626),

InhaltBearbeiten

Stitch gibt vor seinen Brüdern eine Zaubervorstellung und Pliiklii spielt seine Assistentin. Die beiden stellen sich als Zauberer aber ziemlich mies an und schaffen keinen einzigen Trick. Lilo will ihnen aber nicht sagen, wie mies sie sind, um sie nicht zu verletzen und sagt deshalb, dass sie grossartig seien. Das hört Pliiklii gern, denn sie werden am nächsten Morgen auf Mertels Halbgeburtstagsparty auftreten und wollen Lilo nicht blamieren. Um genau das zu verhindern bittet Lilo Jamba um eine seiner teuflischen Erfindungen, die Stitch beim Zaubern unter die Arme greifen können. Lilo hat Glück. Jamba kategorisiert gerade Experimentkapseln von letzter Woche. Unter Ihnen befindet sich auch Experiment 604. Das Experiment wurde von Jamba gemacht, um ganze Armeen unsichtbar zu machen. Es ist aber nicht zu gebrauchen, denn 604 ist ein ziemlicher Angsthase, rennt ständig weg und macht sich selbst unsichtbar. Für eine harmlose Zaubershow scheint es aber genau das richtige zu sein. Lilo aktivert das Experiment auch sofort in einem Halsband, damit es nicht weglaufen kann. Experiment 604 kriegt den Namen Houdini.

Gantu kann gute Nachrichten an van Hamsterdam schicken. Roastbeef hat eine inaktive Experimentkapsel bei den Tomaten gefunden. Es handelt sich um Experiment 611, eine ultimative Superwaffe. Gantu erzählt van Hamsterdam, dass er es war, der die Kapsel gefunden hat, worüber Roastbeef nicht gerade erfreut ist. Jetzt tritt die Meldung ein, dass Experiment 604 aktiviert wurde und Gantu weiss auch schon wo suchen, denn er hat das Experiment an Lilo und Stitch verloren.

Mertles Halbgeburtstagsparty hat schon begonnen und Stitch wird nervös. Lilo ermuntert ihn aber und erinnert ihn an die Zauberformel, die sie ihm beigebracht hat. Mit Alakablui soll Stitch Dinge unsichtbar werden lassen und mit Alakazu wieder sichtbar. Als Stitch auf die Bühne gerufen wird, vergewissert sich Lilo, dass Houdini noch da ist und weiss, dass er handeln muss, sobald Stitch die Zauberformel sagt. Die Show verläuft ohne Probleme und Houdini spielt seine Rolle perfekt. Sogar Mertles Tante Stacy ist erfreut und möchte Stitch prompt zum Star machen. Mertle glaubt aber nicht, dass Lilos Hund Dinge unsichtbar machen kann. Sie bemerkt das kaninchenartige Wesen hinter dem Esstisch und schöpft Verdacht. Sie fotografiert Houdini und blendet ihn damit. Dieser muss nun unkontrolliert blinzeln und macht wahllos Dinge unsichtbar, darunter auch Stitch. Jetzt taucht Gantu auf und erschreckt Houdini noch mehr. Houdini rennt weg und macht sich unsichtbar. Lilo muss Stitch, den man jetzt nur noch durch seinen Zaubererhut erkennt, gestehen, dass er keine Dinge unsichtbar machen kann, sondern dass das einer seiner Brüder für ihn gemacht hat. Den müssen sie jetzt wieder finden, bevor Gantu es tut.

Nachdem sie wohl schon eine Weile nach Houdini gesucht haben, kommen Lilo und Stitch zu Hause an. Dort erwartet sie Pliiklii, der einen Vertrag mit Stacy eingegangen ist. Stitch soll vor dem nationalen Fernsehen den Leuchtturm verschwinden lassen. Doch dazu müssen sie Houdini finden. Lilo versucht Stitch wieder sichtbar zu machen und umwickelt ihn mit Bandagen. Gantu hätte das Experiment inzwischen fast erwischt, wenn 625 ihn nicht angerufen hätte. Auf der Verfolgung hat er mit ein paar unsichtbar gewordenen Bäumen zu kämpfen. Lilo, Stitch und Jamba suchen das Experiment vom Buggy aus. Lilo erkennt Gantus Wehklagen und schliesst daraus, dass Houdini in der Nähe ist. Stitch stürmt los, verliert dabei aber seine sichtbarmachenden Bandagen. Der unsichtbare Stitch läuft genau in den unsichtbaren Houdini und beide stürzen erledigt zu Boden. Lilo kommt herbeigeeilt und schnappt sich einen leblosen Körper, den sie für Stitch hält und sie können sehen, wie sich Gantu den anderen Unsichtbaren schnappt.

Zu Hause muss Lilo Pliiklii gestehen, dass Stitch Dinge nicht unsichtbar machen kann, denn Pliiklii wollte, weil Stitch immer noch unsichtbar war, die Show alleine durchziehen. Bei den Worten Alakazu macht sich Houdini wieder sichtbar. Pliiklii ist aber fest entschlossen, den Leuchtturm zum Verschwinden zu bringen. Dabei jagt er Houdini Angst ein und dieser läuft weg. Lilo und Jamba wollen jetzt nach Stitch und Houdini suchen während Pliiklii die Leute vom Fernsehen ablenkt.

 
Alakablui!
Leuchtturm Verschwinde
Pliiklii soll den Leuchtturm verschwinden lassen.

Gantu hat mit Stitch zu kämpfen, den er für Houdini hält. Gerade als Lilo und Jamba ankommen, kann Stitch türmen. Jamba bespritzt Stitch mit sichtbarmachendem Pigmentspray. Daraufhin wird Stitch rosa und sie könne die Verfolgung wieder aufnehmen. Sie können Houdini zum Leuchtturm treiben und ihn schliesslich einfangen. Houdini kriegt mit, wie Pliiklii den Leuchtturm verschwinden lassen will und dazu die Zauberformel spricht. Houdini lässt den Leuchtturm unsichtbar werden. Gantu kommt und will sich das Experiment holen, doch Stitch gibt ihm bloss den leeren Behälter ab. Jetzt wird Houdini der Öffentlichkeit vorgestellt und Stacy macht ihn zum Star. Die Presse fotographiert Houdini und dieser wird geblendet. Dadurch muss er unkontrolliert blinzeln und lässt Dinge unsichtbar werden.

Van Hamsterdam hat gemerkt, dass der Behälter leer ist und beschimpft Gantu. Dieser erinnert aber an seinen Fund von Experiment 611. Van Hamsterdam hat aber auch hier etwas auszusetzen. Gantu hat die Kapsel vekehrt herum gehalten. Es ist nicht Experiment 611 sondern 119, ein mit Schokolade überzogenes Monster, das alle mit seiner Süsse erstickt.

TriviaBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki