FANDOM


FunktionBearbeiten

Experimentenkapsel

Experimentenkapsel
Überall auf der Insel verteilt

Die Kapseln sind nichts weiter als inaktive Experimente. In dieser Form sind die Experimente leichter zu transportieren und sie passen in den eigens dazu gebauten Container. Sind die Kapseln im Container kann man sie auswählen und ausgeben lassen. Um die Experimente zu aktivieren, muss man die Kapseln bloss mit H2O, also Wasser, in Berührung bringen. Das funktioniert insofern, dass den Experimenten das Wasser entzogen wird, sie werden also dehydriert, um sie in die Kapselform zu bringen. Als Kapseln können die Experimente nicht handeln und sind ihrer Umgebung und der Schwerkraft ausgesetzt. Werden sie aber aktiviert werden sie sofort versuchen, mit ihrer Fähigkeit Unheil anzurichten. Einmal aktivierte Experimente können mit Alientechnologie nicht mehr in die Kapselform zurückversetzt werden, es ist aber mit einem Dehydrator von der Erde möglich. Das sieht man nur in der Episode 627.

VorkommenBearbeiten

Die Experimentenkapseln hatten ihren ersten Auftritt im Film Stitch! The Movie. Am Anfang des Filmes sind die Kapseln noch im Container, werden aber am Ende über ganz Hawaii ausgelehrt.

In der Serie sieht man am Anfang meistens eine Kapselsequenz, die zeigt, wie ein Experiment aktiviert wird. Oder aber man sieht die Kapseln im Verlaufe der Serie im Besitz von Lilo und Stitch oder Gantu.

WichtigesBearbeiten

Insgesamt gibt es 629 Experimente, von denen waren die Experimente Stitch(626) und Leroy(629) nie in einer Kapsel.

Die Kapseln zeigen immer die Nummern, die den Experimenten von Jamba zugeteilt wurde, Ausserdem haben die Kapseln je nach Kategorie eine andere Farbe:

Die 0-Serie: Jambas Testphase, mehrfach Haushaltsgeräte und einige wenige teuflische Experimente
Die 1-Serie: Bürgerliche Unruhestifter, Chaosverursacher
Die 2-Serie: technologische und wissenschaftliche Experimente
Die 3-Serie: psychologische Experimente, Unterwerfungsexperimente
Die 4-Serie: Mysteriöse Experimente über die nicht viel bekannt ist
Die 5-Serie: Elementare Zerstörer, Anwender der vier Elemente
Die 6-Serie: Schlacht- oder Weltuntergangsexperimente mit verheerenden Folgen
Die Nummern und vielmehr die Farben stimmen selten nicht mit den Daten auf Jambas Computer überein.

Es scheint unwahrscheinlich dass die Kapseln durch blosses H20 aktiviert werden, weil dann ja bei einem Regenguss mehrere Experiment aktiviert werden müssten.

Aufgrund ihrer runden Form und ihrer Färbung werden sie oft mit anderen Dingen verwechselt wie z.B. einem Golfball, einer Perle, Donutkugeln, Badekugeln, Murmeln usw.

Wird eine Kapsel aktiviert, erzeugt sie eine kleine Explosion, damit das Experiment in der Umgebung genug Platz hat. Diesen Fall sieht man besonders gut am Beispiel von Assi(262) in der Episode Assi, wo die Kapsel ein Loch in ein Gebüsch sprengt.

Obwohl die Kapseln im Wasser untergehen, sind sie sehr elastisch und springen auf harten Ebenen wie ein Gummiball.

Die Kapseln haben alle etwa die Gleiche Grösse, bis auf die Kapsel von Poxy(222), dessen Kapsel ist etwa so gross wie ein Staubkorn, verständlich, es benötigt bei der Aktivierung auch sehr wenig Platz.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki