FANDOM


"Kim Possible, bitte kommen!" ist die 9. Folge der zweiten Staffel und beinhaltet ein Crossover mit der Serie Kim Possible.

FigurenBearbeiten

PersonenBearbeiten

Lilo Pelekai, Jamba Jookiba, Wendy Pliiklii, Hans van Hamsterdam, Crossover Kim Possible

ExperimenteBearbeiten

Stitch(626)

erwähntBearbeiten

Launch(607)

InhaltBearbeiten

Lilo und Stitch spielen im Wald verstecken als Stitch plötzlich von einer fliegenden Untertasse entführt wird. Lilo macht sich sofort auf den Nachhauseweg und will die anderen um Hilfe bitten, Jamba und Pliiklii wollen aber nichts überstürzen. Lilo will deshalb alleine losziehen aber Pliiklii will diese Rettungsmission den Profis überlassen. Er kontaktiert Kim Possible, die Nummer 1 unter den Teenie-Geheimagenten, auf ihrer persönlichen Website. Pliiklii kann es auch kaum erwarten, Kim Possible zu treffen.

Crossover
Kim Meets Lilo
Lilo Pelekai trifft auf Kim Possible.

Der Entführer von Stitch ist niemand anderer als Dr. Drakken, der Erzfeind von Kim Possible. Er will, unter der Leitung von Dr. Hans van Hamsterdam, Stitch klonen und anschliessend freilassen. Kim Possible, Ron Stoppable und der Nacktmull Rufus sind auf Hawaii angekommen. Kim kann es erst nicht fassen, dass sie gerufen wurde, um einen Hund zu finden. Dass Stitch dabei ein gefährliches ausserirdisches Gen-Experiment ist, scheint sie nicht gross zu überraschen und sie nimmt den Auftrag an. Jamba erblickt nun den Nacktmull Rufus, den Ron in seiner Tasche hält. Er glaubt darin das teuflische Experiment 607 wiederzuerkennen.</p> Lilo und Kim kehren an den Tatort zurück und finden dort einen Handschuh. Kim erkennt den Handschuh als Eigentum von Dr. Drakken, der sich laut Wade gerade in der Nähe befindet. Seine Basis scheint diesmal unter Wasser zu sein. Das ist ein kluger Schachzug, da Stitch unter Wasser nicht überleben kann. Kim hat versprochen, dass Lilo nichts passiert und will auf eigene Faust in die Basis eindringen, wird aber in eine Strömung gezogen und von Drakken gefangen genommen.

Lilo muss sich jetzt um die Mission kümmern, da sie die einzige ist, die ohne Taucherausrüstung so tief tauchen kann. Sie nimmt Rufus zur Unterstützung mit. Zusammen schaffen sie es unbemerkt in die Basis einzudringen. Lilo kann Stitch und Kim befreien während Rufus die Maschinen sabotiert und dadurch die Basis zum Einsturz bringt. Kim ist erstaunt von Lilos Fähigkeiten, sowas hätte sie ihr gar nicht zugetraut. Stitch öffnet die Tür ins Freie, nachdem man ihm versichert hat, dass er vor dem Ertrinken gerettet wird und alle gelangen an die Oberfläche.

Jetzt da alle in Sicherheit sind, will Jamba das vermeintliche Experiment 607 ins Weltall und ins nächste schwarze Loch befördern. Es ist einfach zu gefährlich. Stitch versichert jedoch, dass es sich bei Rufus um kein verschollenes Experiment handelt. Lilo kennt aber trotzdem den Platz, wo Rufus wirklich hingehört und zwar in die Taschen von Ron. Zum Abschluss feiern alle zusammen die Rettungsaktion mit einem Luau.

TriviaBearbeiten

Diese Episode ist ein Crossover von Lilo und Stitch und der Serie Kim Possible. In der 2. Staffel gibt es noch drei weitere Crossovers. Die anderen drei sind:

Die Prouds auf Hawaii ist ein Crossover mit der Serie Die Prouds.
Morpholomäus, ein Crossover mit Americon Dragon.
Faultier ist ein Crossover mit Grosse Pause.

In dieser Episode wird das Experiment 607 erwähnt. Laut der offiziellen Namenliste heisst das Experiment Launch, auf deutsch bedeutet das so viel wie Start. Das Experiment sieht ähnlich aus wie der Nacktmull Rufus.


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki