FANDOM



FigurenBearbeiten

PersonenBearbeiten

Lilo, Jamba, Pliiklii, Gantu, David,

ExperimenteBearbeiten

Yin(501), Yang(502), Roastbeef(625), Stitch(626),

InhaltBearbeiten

Yin und Yang
D8b560eed0 58317971 o2
Das erste mal, dass sie sich sehen

Während ein Auto mit Wasser gefüllt wird, läuft etwas daneben. Das Wasser fliesst in eine Spalte im Erdreich, wo eine Experimentenkapsel sitzt. Experiment 502 wird so aktiviert.

Eine ältere Dame sitzt draussen in der Wanne. Oberhalb der Wanne steht eine Palme, auf dem eine Experimentenkapsel ist. Die Palme wackelt und die Kapsel fällt in den Wasserbottich. So wird Experiment 501 aktiviert, das sofort das Wasser im Bottich aufsaugt.

Bei Gantu kommt die Meldung, dass zwei Experimente aktiviert wurden. Jetzt muss ihn van Hamsterdam doppelt bei Lieferung bezahlen. Roastbeef ist aber eingeschlafen, während er das Buch "Die Flucht von Sandwichberg" las. Darüber, dass nur er arbeitet und Roastbeef keinen Finger rührt, ist Gantu erzürnt. Er weckt Roastbeef auf und sagt ihm, er solle ihm helfen ein Experiment zu fangen. Roastbeef möchte aber, dass jeder ein eigenes Experiment fängt.

Unterdessen überlegen David und Lilo, ob Werwölfe schlimmer sind als Mumien. Weil Lilo und Stitch nicht gut zusammen arbeiten, erzählt David ihnen von Yin und Yang: zwei völlig verschiedene Dinge, die etwas gutes entstehen lassen. Aber Lilo und Stitch begreifen das noch nicht so richtig und streiten sich weiter.

Während das Experiment Yang Autos verschmelzt, spritzt Yin alle mit seinem aufgesaugten Wasser an. Die beiden Experimente laufen in die Stadt. Dort sind auch Lilo und Stitch, die ausmachen, wer von ihnen besser ist. Dann sehen Lilo und Stitch Yang und Lilo feilt schon einen Plan, um ihn zu fangen, aber Stitch greift an und wird geschlagen. Dann treffen sie auf Yin und Stitch verknotet seine Arme, das gefällt aber Lilo nicht und eilt 501 zu Hilfe. Das Experiment befreit sich und schwemmt Lilo und Stitch in den Abfluss, aus dem Stitch sie befreien kann. Sie beschliessen Jamba zu rate zu ziehen.

Jamba erklärt, das Yang Feuerbälle schiesst und dass Yin Wasser spritzt. Und er sagt, dass wenn die beiden Experimente aufeinander treffen, es eine riesige Explosion gibt. Lilo und Stitch kommen sich wieder in die Haare, wessen Schuld es gewesen sei. Sie beschliessen, dass jeder von ihnen ein Experiment fängt. Jamba weiss aber, dass Stitch gewinnen wird. Pliiklii glaubt aber an Lilo. So beschliessen die beiden eine Wette. Der Verlierer tanzt den Funkie-Glockner.

Gantu ist schon nahe an 502 und spehrt ihn in ein Netz ein, aus dem sich Yang aber locker befreit. Dann sieht Gantu 625 am Boden schlafen. Gantu will aber, dass 625 seine Aufgabe richtig nimmt.

Lilo und Stitch bereiten sich jetzt je mit den verschiedensten Ausrüstungen vor. Lilo macht sich bereit, das Nassspritzexperiment zu fangen und Stitch für das fangen von dem feuerspuckenden.

Dann ziehen die beiden, mit ihren Partnern, los um die Experimente zu fangen. Beide treffen am selben Ort mit den Experimenten aufeinander. Die Fangtruppe kommt ins Stolpern und Stitch lässt seine Waffe fallen. Sie wird ausgelöst und schiesst eine klebrige Masse, die für das Verstopfen von Yang`s Vulkanen gedacht war, auf die Truppe. Die Experimente sind jetzt kurz davor sich zu berühren, was ja laut Jamba eine riesige Katastrophe ergeben wird. Doch Gnatu schnappt sie sich noch rechtzeitig.

Stitch befreit alle wieder und sie machen sich gleich wieder in ihren Gruppen unterwegs.

Gantu fällt in eine von den Sandwichfallen, die 625 erbaut hat. Die Experimente fallen in ihren Kapslen den Hügel runter, und werden wieder befreit. Gantu sagt, dass das alles nicht passiert wäre, wenn er und 625 zusammen gearbeitet hätten. Das kriegen Lilo und Stitch mit und sie wollen sich wieder vertragen.

Jamba erinnert aber wieder daran, dass es eine Explosion geben wird, wenn sich die Experimente kontaktieren. Jetzt weiss Lilo wieder, was David von Jin und Yang erzählt hat, und wie sie etwas Gutes tun. Vielleicht, denkt sie, ist das bei den Experimenten auch der Fall. Nachdem Jamba seinen Computer mit neuen Daten füllt, kommt er zu dem Schluss, dass die Lava von Yang und das Wasser von Yin Land entstehen lassen. Und so etwas Gutes tun.

Jetzt arbeiten Lilo und Stitch zusammen und können die Experimente schnell und geschickt einsammeln. Jetzt streiten sich Jamba und Pliiklii wer von den beiden schneller war. Es ist aber unentschieden, und das bedeutet nach den galaktischen Wettregeln, dass beide Seiten die Wette zahlen müssen. Also tanzen sie auf der Veranda den Funkie-Glockner.

Zum Schluss treffen Lilo und Stitch David am Strand wieder. Lilo zeigt ihm, wie die Experimente 501 und 502, auch Yin und Yang genannt, ausserhalb von Kauai eine neue Insel entstehen lassen und somit etwas Gutes tun. Genau, wie es Yin und Yang tun sollten.


TriviaBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki